Startseite 5 Material 5 Bemberg™ Cupro

Bemberg™ Cupro

BembergTM Cupro ist eine regenerierte Zellulosefaser. Sie wird aus einem bei der Verarbeitung anfallenden und in der Regel als Abfall entsorgten Nebenprodukts der Baumwollindustrie gewonnen. Somit wird die ganze Pflanze genutzt. Die den Kern der Pflanze umhüllenden, kurzen flaumigen, nicht verspinnbaren Samenhaare (Linters) werden durch ein chemisches Verfahren mittels einer Kupfer-Ammoniak-Lösung von den Kernen gelöst und zu einem Endlosfaden versponnen.

Früher wurden die verwendeten Chemikalien unsachgemäß entsorgt, was dem Ruf von Cupro schadete und die Produktion fast zum Erliegen brachte. Inzwischen produziert es nur noch die japanische Firma Asahi Kasei Cupro. Sie ist für die Produktion in einem innovativen geschlossenen Kreislauf nach dem GRS (Global Recycled Standard) zertifiziert. Fast komplett werden die zur Herstellung notwendigen Rohstoffe und Chemikalien rückgewonnen und wiederverwendet. Die Energie stammt aus erneuerbaren Quellen, wie z.B. eigenen Wasserkraftwerken.

Sein fast perfekter runder Querschnitt sorgt für eine glatte, sanfte und seidig weiche Oberfläche mit hohem Tragekomfort. BembergTM Cupro ist in Griff und Aussehen der Seide ähnlich. Er ist sehr leicht, anschmiegsam, weich fließend und besitzt einen feinen Glanz. Trotzdem ist die Faser strapazierfähig. Menschen mit empfindlicher Haut finden in BembergTM Cupro einen antistatischen, atmungsaktiven, feuchtigkeitsausgleichenden Stoff, der ein gesundes Hautklima unterstützt und die Haut nicht zusätzlich mechanisch reizt. BembergTM Cupro ist pflegeleicht, langfristig formstabil und farbfest. An heißen Sommertagen haben Textilien aus BembergTM Cupro einen kühlenden Effekt. BembergTM Cupro-Stoffe sind z.B. geeignet für hautnahe Textilien wie Futter, Unterwäsche, Sportkleidung und Bettwäsche. Zudem ist BembergTM Cupro ist vollständig biologisch abbaubar.